Was ist ein One-Way-Charter?

Was ist ein One-Way-Charter?

Typischerweise wird ein gemietetes Boot oder eine gecharterte Yacht am Ende des Urlaubs an der Ausgangsmarina wieder abgegeben. Bei eintätigen Ausflügen ergibt dies auch in fast allen Fällen Sinn. Bei ein- oder zweiwöchigen Törns aber beschränkt die Rückgabe an der Ausgangsbasis die Möglichkeiten erheblich. Je nachdem wie gefahren/gesegelt wird, muss unter Umständen die Hälfte der Zeit für die Rückfahrt verwendet werden, wo man bereits Gesehenes nochmals erblickt.

Weiterlesen

Bootsurlaub rund um Mallorca

Mallorca ist ein ideales Segelrevier. Fast immer gutes Wetter und 300 Sonnentage im Jahr laden regelrecht zu einem Segeltörn rund um die Gewässer von Mallorca ein. Das Segeln hier hat Tradition. Die Gewässer eigenen sich auch optimal für weniger erfahrene Segler oder Einsteiger. So kommen jedes Jahr über 50.000 Segler nach Mallorca. Knapp 40 Sporthäfen gibt es alleine in Mallorca. Dazu kommen noch die öffentlichen Molen, Stadthäfen sowie die vielen Ankerplätze.

Weiterlesen

Führerscheinfreier Charter – was ist das?

Üblicherweise wird für den Betrieb eines Segel- oder Motorboots ein entsprechendes „Befähigungszertifikat für Sportbootführer“ benötigt. Dessen Art richtet sich nach dem Gebiet, indem das Boot gefahren werden soll. Im Binnenland ist beispielsweise der „Sportbootführerschein Binnen“ notwendig, an der Küste bis 3 Seemeilen Abstand zum Festland der „Sportbootführerschein See“.
Weiterlesen

Segelrevier Dubrovnik

Dubrovnik ist der ideale Ausgangspunkt für einen Segeltörn durch die vielfältige kroatische Inselwelt. Die in der Region Süddalmatien gelegene “Perle der Adria” bietet sowohl vor als auch nach dem Bootstörn hervorragende Möglichkeiten, den Urlaub an Land zu verlängern.
Weiterlesen

Rügen und Usedom – die Ostseereviere für den Yachtcharter

Die Ostseeinseln wie Rügen und Usedom haben sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Paradies für den Wassersport gemausert. Immer neue Angebote für Segler, Taucher und Surfer prägen das Bild in vielen Badeorten mit vorwiegend junger Klientel. Die Infrastruktur hat sich der stetig steigenden Nachfrage angepasst – Surfverleihe, moderne Marinas und Tauchschulen haben sich in der Region zwischen Fischland-Darß-Zingst und Usedom angesiedelt. Schöne Häfen für den Bootscharter gibt es unter anderem in Kühlungsborn (mit 400 Liegeplätzen), in Lauterbach (gute Infrastruktur) und Breege auf Rügen sowie in der Hansestadt Greifswald.
Weiterlesen

Segelrevier Flensburg – Yachtcharter auf der Ostsee

Hafen für den Yachtcharter von der Stadt Flensburg

Der Hafen vom Yachtcharter in Flensburg verfügt über 120 Liegeplätze für Segelyachten und andere Boote. Da viele Liegeplatzinhaber in der Saison unterwegs sind, findet man meistens noch einen freien Anlegeplatz. Für die Bordverpflegung kann man in den in der Nähe befindlichen Supermärkten einkaufen und Duschen und WC sind auf dem Gelände ebenso vorhanden wie Parkplätze für PKW oder Motorrad. Restaurants und urige Kneipen sind in der tollen Altstadt reichlich vorhanden. Durch den neuen Stützpunkt von Yachtcharter Dagen in Flensburg können nun auch die Segelgebiete der westlichen Ostsee problemlos besucht werden. Ein Yachtcharter ab Flensburg in die Kieler Bucht oder an die Südküsten der dänischen Inseln ist anspruchsvoll, aber lohnenswert (weitere Informationen). Erkunden Sie die vielen Inseln und Buchten, entdecken sie die langen Strände, lernen sie andere Menschen kennen und lassen sie die Seele baumeln. Die Segelreviere der westlichen Ostsee bis hinauf in die Schären Südschwedens sind beliebte Ziele und ab einem Yachtcharter Flensburg gut zu realisieren.
Weiterlesen